Plastik Edukation

"Daniel Bichsel bringt gleichermaßen die grandiose Schönheit der Unterwasserwelt, wie auch die unhaltbaren Zustände eindringlich ins Gedächtnis. Sein Vortrag ist an alle ein Aufruf zum Handeln."

Bild: Plastik Edukation bei TEDx Freiburg mit Anna Neubauer und Daniel Bichsel

Plastik Edukation – Ein Vortrag über die Schönheit unserer Ozeane, das Plastik und dessen Auswirkung auf unsere Umwelt:

 

Plastik begleitet unseren Alltag als Alleskönner. Was jedoch lange nicht beachtet wurde ist, dass Plastik durch seine Widerstandsfähigkeit auch lange zum Abbauen braucht. So kommt es, dass nicht nur in unserer direkten Umwelt Plastik als Müll in der Landschaft zu finden ist, sondern von der Plastiktüte bis zum Mikroplastik sich Massen davon in den Weltmeeren ansammeln.

Im Multimedia-Vortrag tauchen die Zuhörer zuerst in die faszinierende Welt unter Wasser ein. Mit Bildern und kurzen

Videos, welche während meiner Tauchgänge entstanden sind, begegnen sie den Lebewesen, die unseren Augen normalerweise verborgen bleiben. Anschließend werden herausfordernde Umweltthemen klar und anschaulich übermittelt. Unter anderem wird gezeigt, wie sich dieses Plastik auf uns auswirkt, wie andere gegen die Vermüllung aktiv werden und was man als Einzelperson tun kann. Nach dem Vortrag werden die Zuhörer nicht nur "up to date" in Sache Ozean, Plastik und den aktuellen Lösungen sein. Sie werden auch ihre eigene Handlungsfähigkeit erkannt haben, um in die Selbstwirksamkeit zugehen. Und somit die Fähigkeit haben, die aktuellen Probleme mit einer positiven Grundeinstellung anzupacken und zu lösen. 

Plastik Edukation für Unternehmen

Plastik Edukation für Schulen und öffentliche Eirichtungen

Plastik Edukation für NGOs, Vereine und private Veranstaltungen

Testimonials

"Daniel Bichsel bringt gleichermaßen die grandiose Schönheit der Unterwasserwelt, wie auch die unhaltbaren Zustände eindringlich ins Gedächtnis. Sein Vortrag ist an alle ein Aufruf zum Handeln. Ein Apell ans Publikum, nicht Teil des Problems sondern Teil der Lösung zu sein. In den Pausen zwischen den Filmsequenzen haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit auf Fragen zu reagieren und Rückmeldungen zu geben. In der abschließenden Gruppenarbeitsphase suchen die Schülerinnen und Schüler Lösungsansätze, diskutieren über die jeweilige Machbarkeit ihrer Ansätze und lernen bereits existierende Initiativen kennen.

Daniel Bichsel erreicht die Schülerinnen und Schüler durch seine persönliche Betroffenheit, die professionell gestalteten, ästhetischen wie emotional ansprechenden Filmsequenzen und durch das vermittelte Gefühl, selber aktiv werden zu können. Am Ende der Veranstaltung waren die Schüler inspiriert, informiert und Ihnen die Möglichkeit an die Hand gegeben, selbstwirksam zu handeln. Weitere Veranstaltungen werden folgen …"

Stephan Holzamer, Abteilungsleiter Naturwissenschaften am Wentzinger Gymnasium Freiburg

"Vielen Dank für Euer Engagement für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt, und den spannenden Vortrag an der Uni Freiburg! Der Vortrag begann mit schönen Unterwasseraufnahmen und beleuchtete die Müllproblematik von verschiedenen Seiten. Schön, dass ihr uns nicht hilflos zurückgelassen habt, sondern Lösungswege auf unterschiedlichen Handlungsebenen aufgezeigt habt."

Matthias Hertel, Campusgrün Freiburg

"Toller Abend, drei Daumen hoch! Das Thema kommt mit dem klassen Vortrag einfach rüber. Den Vortrag würde ich glatt nochmals buchen. Am Tag nach dem Vortrag fand eine Ortsputzede, also ein etablierter CleanUp statt. Dort bekam ich folgende Rückmeldungen: Eine Mutter: Meine Tochter kam gerade von „fridays for future“ und hat nach dem Vortrag gleich am nächsten Tag energisch mit Müllsammeln durchgestartet. Früher war sie nur naja dabei, aber jetzt wusste sie auch warum.
Stadtarbeiter: Dieses Mal räumten aber mehr die Landschaft auf."

Konrad Gramelspacher, Vorstandsmitglied Bügerverein Grunern


"Ich wollte mich noch mal bedanken. Der Vortrag schildert eindringlich, worum es geht und was man tun kann; er ist präzise und detailliert, und doch einfach zu verstehen. Danach ist man hoch motiviert, selbst anzupacken.
Am Samstag drauf waren viele Menschen mit bei der Dorfputzete, insbesondere viele Kinder. Es wurde durch die Extra-Motivation nochmal intensiver gesucht und richtig viel Müll gesammelt. Der Vortrag hat somit gute Wirkung gezeigt.
In der Folge habe ich noch andere Besucher des Vortrags getroffen; alle waren voll des Lobes über die gelungene, kurzweilige und abwechslungsreiche Präsentation."

Eckhard Hiekisch, Vorstandsmitglied Bügerverein Grunern


"Plastic Education ist ein „muss man gehört haben“-Vortrag. Die Liebe der Speaker zum Ozean kommt rüber, die schützenswerte Schönheit des sensiblen maritimen Ökosystems und die für den Verstand schlicht unfassbare Problematik der Vermüllung durch Makro-, Mikro- und Nanoplastik. Aber auch – und dadurch ist es richtig gut – die Vision von sauberen und gesunden Meeren im Jahr 2050 sowie die ersten Schritte und Lösungsmöglichkeiten, die es in diese Richtung bereits gibt, werden aufgezeigt. Durch die Aufforderung, eigene Ideen in diese Richtung zu entwickeln und sich direkt vor Ort diesbezüglich zu vernetzen, wird die Sache rund und positiv zukunftsorientiert. Danke Anna & Daniel für Eure Pionierarbeit!"
Henrik Langholf, Unternehmer und Veranstalter Water Festival Freiburg 

"Vielen Dank für den spannenden Vortrag! Fand es super, in so kurzer Zeit einen Überblick über die Problematik zu bekommen. Es war sehr angenehm, dass ihr die Problematik so locker, mit Praxisbezug und lokalen Lösungen präsentiert habt. Die out-of-the-box Lösungssuche im Publikum hat sehr viel Spass gemacht."
René Mettler, Energy Science and Technology – Student an der ETH Zürich

"Ein super Vortrag, der die Teilnehmer mitreist und dazu motiviert mit anzupacken, die Probleme hervorhebt und gleichzeitig neue Lösungen in den Raum stellt. Man muss diesen Vortrag unbedingt sehen!"
Jana Weitze, Vorstandsmitglied der Wirtschaftsjunioren Freiburg 2017/2018

Vergangene Vorträge